* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






der Tag an dem ich den Blog eröffnete

Tja heute (15.8.) war ein mieser Tag. Ich bin seit dem 11. wieder aus Japan zurück. Als ich dort hinging habe ich gehofft, dass sich alles ändert, alles besser wird, wenn ich 3 Monate später wieder auftauche. Dass meine Freunde sich mehr kümmern, dass meine Eltern mehr reden, dass ich endlich über die zwei Menschen hinweg bin, die mit das Herz so gebrochen haben, dass ich mich leer gefühlt habe.

Doch heute habe ich realisiert, dass sich nichts verändert hat. Ich fühle mich einsamer als je zuvor. Meine besten Freunde scheinen Meilen entfernt zu sein, selbst wenn sie direkt neben mir sind.

Die Unterhaltung war ungefähr so: Wie wars in Japan? Toll.

Keine weiteren Fragen wurden gestellt, und nicht viel mehr erzählt. Und das obwohl ich so viel zu erzählen habe, aber ich weiß einfach nicht, wo ich anfangen sollte. Aber wer nicht fragt, den interressiert es auch nicht. Andere Freunde haben alles richtig gemacht, mich gefragt, sich interessiert und einfach gefreut, dass es mir gut gefallen hat.Aber mit denen war vorer eben auch alles OK.

Meine Eltern haben mir mir keine zwei Sätze geredet, seit ich zu Hause bin. Das tut weh, weil ich tatsächlich so dumm war zu glauben, dass sie sich ändern könnten. Es ist nicht so, dass wir nicht reden, aber eben belangloses Zeug, wie Renovierungen, Tratsch über unsere Kleinstadt. Nichts, was zu nah an Gefühle rangeht. Denn so etwas können sie nicht zeigen, es sei denn, es ist ein gefühl wie Wut. Das geht.

Doch was mir gerade den letzten Schuss gegeben hat, war ein Profilfoto, über dass ich bei Facebook gestolpert bin. Mein "Ex" auf dem Bild einer Blondine. Ich hatte nach seiner Ex-Freundin gesucht, die ich gelegentich facebook-stalke. Und dann klicke ich auf seinen besten Freund und dessen Freunde und da ist er. Sie mit dem glücklichsten Lächeln der Welt und er mit einem undeutbaren Blick. Das hat mir den Atem geraubt. Nicht, weil er eine neue hat, sondern weil es mich voll überrascht hat, wie er aussieht. Der Blick völlig anders. Kann es gar nicht erklären, aber kurz darauf wurde ich so sauer. Zum einen, weil er eine neue Freundin hat und das nicht verdient hat und zum anderen, weil ich eben immernoch nicht über ihn weg bin.

Er hatte damals seine Ex-Freundin noch, als wir uns vor fast  5 Jahren kennenlernten, zuerst nur gute Freunde, doch irgendwann haben wir geraft, dass wir uns mehr als gut verstehen und irgendwann geküsst. Ein Riesenfehler, wir haben darüber geredet und er sagte, das es nicht nochmal passiert und er sie doch über alles liebt und es nur momentan Probleme gäbe. Gut also hab ich die Gefühle begraben (darin bin ich ja gut) und es wäre alles Ok gewesen, wenn er nicht wieder zu weit gegangen wäre. Wir haben wirder geküsst, geschmust und weil ich einfach zu sehr auf mein Herz höre sind wir immer weiter gegangen. Gott sei Dank ist mein Unterbewusstsein so stark, dass wir nicht miteinander geschlafen haben.  Am nächsten Morgen war alles komisch, ich hatte ne Prüfung in der Uni und als ich wiederkam lag er immernoch im Bett und wir haben uns wieder geküsst und gekuschelt und dann hat er gesagt, dass er nach Hause muss. Hat seine Sachen gepackt und ist gegangen. Bis heute frage ich mich, ob ich etwas hätte sagen sollen, Ob ich ihn hätte bitten sollen, bei mir zu bleiben. Hab ich aber nicht. Ich saß da und hab ihn gehen lassen.

Danach haben wir uns ein halbes Jahr nicht mehr gehört. Durch facebook bekam ich mit, dass es wohl weiterhin Probleme mit seiner Freundin gab, wenn nicht noch mehr als zuvor. Irgendwann saß ich bei meiner Schwester am Lagerfeuer und musste an ihn denken. Also rief ich ihn an und fragte, ob er denn mal wieder bei mir vorbeikommen wolle und dass ich ihn gerne nochmal sehen wollte und wenn er das nicht will, sollte er mir zumindest meinen Schlüssel schicken. Es sagte, dass er gerne vorbei kommen würde und er würde sich nochmal melden. Als ich wieder zu Hause war, sah ich, dass er und seine Freundin sich getrannt hatten, also bauten sich einige Hoffnungen auf, dass wir vielleicht endlich zusammen kommen würden. Doch ein paar Wochen später kam der Tiefschlag. Ich hatte enen Zettel im Briefkasten, dass ich ein Päckchen bekommen habe, aber nicht da war und es abholen sollte. Also bin ich (nichts ahnend) zur Post und hab es abgeholt, öffnete es un inne drin war mein Schlüssel. Sonst nichts, kein Zettel, kein Brief, nicht mal einen Absender hat er hinterlassen. Das brach mir das Herz. Ich hätte damit leben können, wenn er mir gleich gesagt hätte, dass er mich besser nicht mehr sehen will, aber mir was vorzumachen und dann nichtmal irgendetwas zum Abschied zu sagen?

Das war vor fast einem Jahr.  Seitdem bin ich von Schuldgefühlen und Leibeskummer zerfressen. Ich wollte nie die andere Frau sein, ich denke, dass sollten sich Frauen einfach nicht antun. Und trotzdem bin ich über diese Grenze gegangen. Warum? Weil ich auf meine (mehr als verwirrten) Gefühle höre, obwohl ich weiß, dass es falsch ist. Ich hab ihm mein Herz gegeben, im meine Ängste, Sorgen und Probleme erzählt, weil ich dachte, er wäre es Wert. Und dann kann er mich einfach so zurücklassen? Ich habe ein Problem mit meinem Selbstwertgefühl. Und ich habe ein Problem damit, nicht zu wissen, warum eine Beziehung oder Freundschaft endet, denn das ist zu oft passiert, das weiß ich und das weiß er.

Ich bin also nicht über ihn hinweg.  Aber dieses Foto war wirklich schlimm. Zum einen, weil seine Feundin wirklich glücklich aussieht und hübsch ist. Zum andern, weil sein Blick mich nicht an ihn erinnert. Zumindest nicht den, den ich in ihm gesehen habe. Sein Blick erinnert mich an das, was er getan hat. Seine Freundin betrügen, Spass haben, Herzen brechen. Das hat mich sehr überrascht, denn so habe ich es ihm noch nie angesehen. Ein anderer Mensch steht vor mir und der, den ich einst liebte ist verschwunden.

 

16.8.10 00:46
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung